Türkei nimmt Verbraucher aufs Korn: Alkoholsteuer und Zigarettensteuer steigen um 30 Prozent

Türkische Regierung erhöht Steuern auf Alkohol und Zigaretten drastisch.

Das wird bitter für die Konsumenten von Tabak und Alkohol, denn die türkische  Regierung verlangt ab der Nacht zum Donnerstag zuerst einmal 30 Prozent mehr Alkoholsteuer, und in Kürze werden die Raucher für ihr Laster ähnlich tief in die Tasche greifen dürfen.

Die erhöhten Steuerabgaben richten sich nicht nur auf Bier, sondern auch auf Wein und Schnaps.
Hinter den Maβnahmen verbirgt sich ein Streit, der schwer durchschaubar ist, da die eher liberalen Kritiker der mehr islmistisch orientierten Regierung von Regierungschef Recep Tayyip Erdogan vorwerfen aus religiösen Gründen die Steuern zu erheben. Die Partei verneint eine solche Idee.

Zigarettensteuer steigt in der Türkei

Stieg die Steuer bislang zwar nur für alkoholische Getränke (Wein 25%, Schnaps 30 % und Bier 26 %), so darf sich auch der türkische Raucher in den kommenden Monaten auf eine saftige Steuererhöhung gefasst machen. Angaben über die genaue Höhe gibt es noch keine.

Es darf wohl mit dem Unterfangen davon ausgegangen werden, dass der Staat eher den wirtschaftlichen, als den religiösen Aspekt ins Auge gefasst hat. Immerhin könnten auf diese Art knapp zwei Milliarden Euro zusätzlich in die marode Haushaltskasse des Landes flieβen.

Quelle: Stern

von Martin Richard Schmitt