Über 70 Tote nach Terroranschlag auf einen Zug in Indien

Über 70 Tote nach Terroranschlag auf einen Zug in Indien

Die Anzahl der gefundenen Opfer nach einem Terroranschlag auf einen Zug im Osten von Indien steigt immer höher. Bisher wurden 71 Opfer tot aus den Trümmern des Zuges geborgen, 120 Personen wurden zum Teil schwer verletzt. Wie ein Sprecher der Polizeibehörden mitteilt, werden noch weitaus mehr Opfer vermisst.

Nach Angaben aus dem Transportministerium wurde der Gyaneshwari Express von Kalkutta nach Mumbai gegen 1.30 Uhr Ortszeit aufgrund einer Explosion zum Entgleisen gebracht. 13 der Waggons fielen auf ein Nachbargleis, wo sie von einem entgegenkommenden Güterzug erfasst wurden. Wie Reporter der Zeitschrift “Telegraph” berichten, sind aus dem Inneren der verkeilten Waggons noch die Hilfeschreie der Eingeschlossenen zu vernehmen.

Video

Zu dem Anschlag hat sich laut der Nachrichtenagentur Press Trust of India (PTI) das Volkskomitee gegen Polizeigewalt (PCPA) bekannt. Die terroristische Vereinigung gehört zu einer Gruppe von maoistischen Rebellen, die sich mit brutalen Mitteln für die Belange benachteiligter Bevölkerungsschichten und landloser Bauern einsetzt.

von Martin Richard Schmitt