Unglaubliches Foto von lachendem 17 Wochen altem Fötus bringt Abtreibungsdebatte wieder ins Gespräch

Das unglaubliche Foto eines erst 17 Wochen alten lächelnden Fötus erregt die Gemüter in England und bringt die Abtreibungsdebatte wieder ins Gespräch. Das Foto, das von Professor Stuart Cambell in London mit einem 3 D und einem 4 D Scanner aufgenommen wurde, zeigt klar und deutlich eine lächelndes Gesicht.

Bislang gingen viele Forscher und Wissenschaftler davon aus, dass Föten in diesem Alter noch keine Gefühlsregungen zeigen. Campbell erklärt, dass er schon Föten im Alter von 18 und 19 Monaten gesehen hat, die eher ein verweintes Gesicht gezeigt hätten, aber noch niemals hat er in lächelndes wahrgenommen.

Der ehemalige Chefarzt in der gynologischen Abteilung des King’s College und des St George‘ Hospitals weiβ nicht zu erklären, was die Ursache war, die zu dem Lächeln im Gesicht des Ungeborenen führten.

Das Baby wird im Januar von den stolzen Eltern Louise und Sam Henry aus Swallowfield, Berkshire auf die Welt gebracht.
Das Bild schürt derweil die Gemüter und es wird erneut darüber nachgedacht werden müssen, den erlaubten Schwangerschaftsabbruch von derzeit 24 Wochen weiter heruntersetzen zu müssen

Foto und Bericht Daily Mail

von Martin Richard Schmitt