US Open: Andrea Petkovic verpasst Viertelfinale

US Open: Andrea Petkovic verpasst ViertelfinaleDie Überraschung ist ausgeblieben. Die Viertelfinals der US Open werden auch in diesem Jahr ohne deutsche Beteiligung stattfinden. Als letzte Deutsche schied Andrea Petkovic ein. Im Achtelfinale unterlag sie Wera Swonarewa deutlich.

Die neue deutsche Tennishoffnung hatte in der letzten Woche stark aufgespielt und das Achtelfinale beim Grand Slam erreicht, nachdem ihre Drittrundengegnerin verletzt passen musste. Doch in der Runde der besten Sechszehn hatte die 22-jährige keine Chance. Gegen Swonarewa ging sie mit 1:6 und 2:6 unter.

Eine Schande ist dieses deutliche Resultat trotz allem nicht. Schließlich stand ihr in der Russin eine Wimbledon-Finalistin gegenüber. Die Darmstädterin hatte zuvor aber bewiesen, dass sie sich Schritt für Schritt in die Weltelite vorspielt. Große Sprünge kann sie nicht machen, doch erzielte sie mit ihrem Achtelfinale-Einzug bei den US Open 2010 ihre bisher beste Grand Slam-Platzierung.

Gegen die Weltranglistenachte hatte Petkovic (38. der Weltrangliste) noch deutliche Schwächen offenbart und wirkte nervös. Swonarewa nutzte die Schwäche ihrer Gegenspielerin eiskalt aus, um das Match schon nach 67 zu gewinnen.

Swonarewa hatte in der zweiten Runde mit Sabine Lisicki eine weitere Deutsche ausgeschaltet. Nun spielt sie gegen Kaia Kanepi aus Estland. Petkovic kann das Spiel maximal vom Fernseher aus verfolgen, aber ihre Zeit dürfte sicherlich noch kommen.

Quelle: Eurosport

von Andre Gierke