Italienischer Fussballclub US Triestina füllt Stadion mit ausrollbaren Fans

SOCCER/FUTBOL APERTURA 2010 TIGRES VS SANTOS Action photo of fans de Tigres, during week 5 game of the 2010 Apertura tournament of mexican soccer./Foto de accion de fans de Tigres, durante juego de la jornada 5 del torneo Apertura 2010 del futbol mexicano. 21 August 2010 MEXSPORT/JORGE MARTINEZ Photo via NewscomEin geniale Idee haben sich die Verantwortlichen vom italienischen Zweitliga-Club US Triestina beim Heimspiel gegen Pescara Calcio einfallen lassen.

Statt der fehlenden Fans haben die Marketingstrategen des Vereins einfach riesige Planen, die mit jubelnden Zuschauern bedruckt waren, in die Fankurven (Foto) ausgerollt. War die Kamera richtig draufgehalten, wurde dem Fernsehzuschauer der Trick erst bei genauerem Hinsehen bewusst.

Hintergrund der aufsehenerregenden Aktion ist die Tatsache, dass der Verein auf diese Weise Kosten einsparen will. Bis zu 100 000 Euro Betriebskosten pro Jahr könnten so vermieden werden. Das hängt damit zusammen, dass der verschuldete Zweitligist nur noch einen kleinen Teil des über 32 000 Zuschauer fassenden Stadion öffnen muss. Hinzu kommt, dass auf diese Weise zusätzliche Werbeflächen entstehen, die ebenfalls Einnahmen versprechen.

Der italienische Fuβball leidet vor allem in den Fankurven unter zurückgehenden Zuschauerzahlen. Seit dem Beginn der neuen Saison benötigen die Fans in Italien eine sogenannte Fankarte, um an die Tickets zu kommen. Diese trifft bei den Tifosi jedoch auf wenig Gegenliebe.

Quelle: stadionwelt.de

von Martin Richard Schmitt