USA: Polizist schießt auf Oma mit Elektroschock-Pistole

Weil eine 72-jährige Oma zu schnell gefahren ist und nicht zu Ruhe kam, hat ein US-Polizist der Oma einen Elektroschock verpasst. Gehts noch?

45 MPH sollten es sein, aber sie ist 60 MPH gefahren. Ein amerikanischer Polizist stoppt die Oma und befielt ihr aus dem Auto zu steigen. Als es zum Streit zwischen dem Polizisten und der Oma kommt, schupst dieser die Oma zur Seite und schießt mit einer Elektroschock-Pistole der Oma in den Rücken.

Diese Waffe wird normalerweise nur bei Kriminelen angewendet, aber den Polizisten scheint dies nicht wirklich gestört zu haben. Als er die Oma erwischt, fällt diese sofort zu Boden und schreit laut auf. Als Erklärung bekam die 72-jährige, dass sie frech geworden sei und nicht unzurechnugsfähig gewesen wäre.

Geht man so mit alten Menschen um in den USA? Die Oma sah absolut nicht gefährlich aus und es hätte außerdem tödlich enden können. Es hätte schnell ein Herzinfarkt auftreten können. An der Stelle der Oma würde ich gegen den Polizisten klagen und Schadensersatz fordern.

(Igor)

Quellen:

  1. Polizist schießt auf Oma mit Elektroschock-Pistol