Vertragsverlängerung: Mark Webber bleibt bei Red Bull

F1 2010 - Rd7 Turkish GP - Hamilton wins in McLaren 1-2In den vergangenen Wochen war ja immer wieder von einem Comeback des Finnen Kimi Räikkönen in der Formel 1 die Rede. Die Gerüchte häuften sich, dass Räikkönen vielleicht den zweiten Red Bull-Boliden in der kommenden Saison 2011 steuern könnte, doch Mark Webber zeigte mit seinen beiden Siegen, dass er allein darüber entscheiden kann, ob er geht oder ob er bleibt.

Wie aus der spanischen Presse zu erfahren ist, hat Red Bull-Motorsport-Chef Helmut Marko verlauten lassen, dass er in der kommenden Woche dem Australier Mark Webber ein Vertragsangebot für die kommende Saison unterbreiten wird. So wie es aussieht, wird sich das Angebot jedoch nur über einen Laufzeit von einem weiteren Jahr erstrecken. Der Motorsportchef begründete dies in einem Interview im australischen Fernsehen mit dem vorgerückten Alter des derzeit Führenden in der Formel 1.

Der 33-Jährige Webber wurde von Marko als nicht ganz unschuldig an dem Unfall in der vergangenen Woche mit seinem Teamkollegen Sebastian Vettel beim GP in der Türkei angesehen. Trotzdem setzen die Red Bull-Verantwortlichen weiter auf die Erfahrung und das fahrerische Können des Australiers.

von Martin Richard Schmitt