Warnung: Gefahr einer Sturmflut in der Ostsee und der Kieler Bucht

Sturmflut aktuell: Kostenlose Wasserstandsvorhersagen und Gezeitenvorausberechnungen für das Handy.

Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) in Rostock hat für Dienstagmorgen in der Kieler Bucht erhöhte Wasserstände von über einem Meter vorausgesagt. Doch wie es aussieht, sind die deutschen Katastrophenschutzeinheiten gut auf eine solche Situation vorbereitet, denn erst in der vergangenen Woche haben sie in einer Gemeinschaftsübung mit den dänischern Kollegen einige Szenarien durchgespielt und sich so für den Fall der Fälle vorbereitet.

Wasserstandsvorhersagen zum Download für Mobiltelefon

Das BSH hat jetzt einen kostenlosen Mobildienst für Handys eingerichtet, der es erlaubt, die Wasserpegelvorhersagen und Gezeitenvorausberechnungen abzufragen. Abgefragt werden können die Werte von nahezu jedem Handy, egal welcher Bauart und Alter. Mit dem neusten Service, der auf der Webseite mobile.bsh.de angeboten wird, will die BSH alle eventuell Betroffenen auf mögliche Unwetter und die damit einhergehenden erhöhten Pegelstände vorbereiten.

Mit einer schweren Sturmflut wird derzeit noch nicht gerechnet, da diese erst ab einem Pegelstand von 2,5 Metern über der mittleren Hochwasserhöhe (MHW) so kategorisiert wird.

Quelle: Hamburger Abendblatt

von Martin Richard Schmitt