Wetten, dass Unfall: Wird Samuel Koch je wieder laufen können?

Es war eine Sendung, wie jede andere auch. „Wetten, dass“ Moderator Thomass Gottschalk und seine Co-Moderatorin Michelle Hunziker moderierten die 192. Sendung an, wie jede andere auch. Allerdings schwörte Thomas Gottschalk mit den berühmten Wort „Top, die Wette gilt“ ein Unglück heran, welches sich vor allem in die Gedächtnisse der Zuschauer vor Ort prägte.

Samuel Koch, ein erfahrener Stuntman und seit relativ langer Zeit im Stuntbuisness vertreten schloss die Wette ab, dass er es schafft auf Sprungfedern fünf immer Größer werdende Autos während sie auf ihn zu fahren zu überspringen. Über den Smart und einen Mittelklassewagen schaffte der 23-jährige mühelos den Sprung. Brenzlich wurde es jedoch bei der Oberklasselimousine von Audi. Als wäre das Unglück von „Wetten, dass“ nicht schon genug sitzt auch ausgerechnet sein eigener Vater am Steuer und fährt seinen eigenen Sohn über. Sofort eilten Notärzte und Sanitäter ins Studio, welche ihn umgehend ins Düsseldorfer Krankenhaus brachten.

Hier liegt Samuel Koch bis heute im künstlichen Koma. Niemand weiß genau, wie es ihm geht, allerdings sagte der leitende Arzt, der die zweistündige Notoperation durchführte, dass er zwar ausser Lebensgefahr sei, es aber das Risiko bestehen kann, dass er für immer Querschnittsgelähmt sein könnte.

von Meik Struve