Wetter: Schneefall in Hamburg, Schleswig Holstein und Vorpommern

A couple enjoys a walk during the first snow fall of the season in the winter ski resort of St. Moritz September 27, 2010. REUTERS/Christian Hartmann (SWITZERLAND - Tags: ENVIRONMENT)Zu einer ungewöhnlich frühen Jahreszeit fielen in Hamburg, Schleswig Holstein und Vorpommern in den frühen Morgenstunden die ersten Schneeflocken und kündigten somit den bevorstehenden Winter an.

Glücklicherweise blieb der Schnee aufgrund der Plus-Temperaturen bislang noch nicht liegen. Und zu schneebedingten Unfällen kam es laut Aussagen der Polizei daher ebenso nicht.

Laut Einschätzungen des Deutschen Wetterdienstes rechnen die Wetterfrösche in den kommenden Tagen mit zunehmend milderen Temperaturen, was den Winter noch etwas fernhalten könnte. Allerdings nicht lange, denn für die kommende Woche kann sich das Blatt schon wieder wenden, dann wird mit erneuten Schneefällen gerechnet werden müssen.

Für die kommenden Stunden dominieren in Vorpommern meist dichte Wolken und später verbreitet Regen den Tagesablauf. Tief „Tina“ bleibt weiter stürmisch. Doch Entwarnung ist gegeben, denn für die nächsten Tage erwarten die Meteorologen etwas mehr Sonne und steigende Temperaturen bis zwölf Grad.

Die Kommunen rechnen in diesem Jahr mit allen Extremitäten und wollen nicht mehr so unvorbereitet wie im vergangenen Jahr dem Winter Paroli bieten, daher werden überall Vorkehrungen getroffen.

Quelle: Die Welt

von Martin Richard Schmitt