Wie bekommt man mehr Feed-Leser?

Wie bekommt man mehr Feed-Leser

Dieser Beitrag wird dich vermutlich etwas überraschen. Du fragst dich gerade wieso? Nun ja ganz einfach, weil du auf die meisten Tipps die ich dir gleich in diesem Beitrag geben werde, vermutlich selbst hättest kommen können.

Aber wie bekommt man denn nun mehr Feed-Leser? Ich will dich nicht auf die lange Folter spannen und fange einfach mal direkt an…

1. Tipp: Richte einen „Feed abonnieren“-Button ein!!!
Wenn ein Besucher auf deinen Blog gelangt, dann sollte es so sein, dass er deinen „Feed abonnieren“-Button gleich sehen kann. Zwing deine Besucher nicht, lange danach zu suchen, wie sie deinen Feed abonnieren können. Viele Blogs haben keinen „Feed abonnieren“-Button, noch weisen sie drauf hin, dass es einen Feed gibt, den man abonnieren kann. Das ist ganz schlecht und man verliert dadurch viele regelmäßige Leser.

  1. Kostenlose RSS Feed Icons
  2. RSS Button Generator
  3. Kostenlose Feed abonnieren Buttons

2. Tipp: Versuch deine Feed-Leser zu verstehen
Um deine Feed-Leser zu verstehen, musst du herausfinden, wie viele Feed-Leser du überhaupt hast, woher die kommen und was es für Feed-Leser sind. Feedburner bietet einen guten Dienst, mit dem man gute Statistiken bekommt und noch viele weitere Details. An der Zahl deiner Feed-Leser kannst du auch erkennen, wie gut deine Artikel ankommen. Wenn du immer mehr Feed-Leser bekommst, dann hast du alles richtig gemacht. Wenn es immer weniger werden, dann solltest du mal eine andere Taktik einschlagen.

Feedburner


3. Tipp: Schreibe interessante Artikel!
Gib deinen Lesern einen Grund deinen Feed überhaupt zu abonnieren. Wenn deine Artikel doof sind, dann ist es höchst-wahrscheinlich, dass du fast keine Feed-Leser haben wirst. Ist ja auch logisch, dass man nur interessante Blogs in seinem Feed-Reader hat, es trifft wahrscheinlich auf 99% aller Feed-Abonnenten zu.

  1. 10½ Tipps zum schreiben interessanter Blog-Beiträge
  2. Erfolgreicher Bloggen: Wie gestalte ich einen interessanten Blog
  3. Interessante Artikel schreiben

4. Tipp: Optimiere deinen Feed
Achte darauf, dass dein Feed auch richtig dargestellt wird. Probiere es aus, in dem du deinen eigenen Feed mit verschiedenen Feedreadern abonnierst. Feedreader die ich kenne: Feedreader 3, Opera, iGoogle, Thunderbird & viele mehr.


5. Tipp: Anleitung zum Abonnieren schreiben
Schreibe einen Artikel, wie deine Leser überhaupt deinen Feed abonnieren können. Viele Menschen wissen nicht mal was ein Feed überhaupt ist, wie sollen sie dann deinen Feed abonnieren können? Deshalb kannst du, wenn du schon dabei bist auch erklären, was ein Feed überhaupt ist und wie man überhaupt deinen Feed abonnieren kann. Außerdem kommt eine Anleitung immer gut an, wenn sie gut gemacht ist.


6. Tipp: Gewinnspiel starten
Starte ein Gewinnspiel. Jeder der deinen Feed abonniert, kann was von dir gewinnen. Da werden bestimmt viele Blog-Leser dabei sein, die deinen Feed deshalb extra abonnieren werden. Leider ist es eigentlich unmöglich, durch einen normalen RSS-Feed einen Gewinner ausfindig zu machen, biete deshalb einen Newsletter an. Das ist das gleiche wie ein RSS Feed, nur dass die Feeds dann per Mail kommen und du auch ganz leicht Gewinner bestimmen kannst.


7. Tipp: Brainstorming machen
Falls dir diese Tipps immer noch nicht reichen, dann kannst du dir selbst Gedanken machen, wie du mehr Feedleser bekommst.


8. Tipp: Übe Geduld
Es macht nichts, wenn es ein bisschen dauert, bis du mehr Feed-Leser bekommst. Lass es einfach laufen, du wirst auch so mehr Feed-Leser bekommen, wenn du alle Tipps befolgst. Entscheidend werden die Qualität deiner Beiträge sein. Wie bessere Artikel du schreibst, desto mehr Feed-Leser wirst du haben, natürlich nicht von heute auf morgen. Auch wenn es lange dauert, bis du viele Feed-Leser hast, es ist wichtig, dass du deine Feed-Leser halten kannst, denn diese sind potenzielle regelmäßige Besucher.


Wenn ich dir helfen konnte und dir meine Tipps gefallen haben, dann würde es mich sehr freuen, wenn du diesen Beitrag weiterempfehlen würdest, ob bei Twitter oder Erwähnung in deinem Blogpost. Wenn du noch in Zukunft keine Tipps verpassen willst und immer up2date sein willst, dann solltest du unseren Feed auch mal abonnieren. Dazu einfach oben rechts auf den Feed-Button klicken.

(ier)

Tags:

Feedburner, Feed-Leser, Feed-Reader

Quelle: keine