X Factor 2011: David Pfeffer der strahlende Gewinner

Die Lichter gehen aus, die Show ist vorbei und der Gewinner steht fest: David Pfeffer ist schon ein wenig überraschend der Gewinner von „X Factor“ 2011. Im Finale setzte sich der Sänger mit der romantischen Ader gegen Raffaela Wais und das Duo Nica und Joe durch.

David musste sich gegen 25.000 Bewerbern in den Castings durchsetzten, die Bootcamps, Juryhäusern und die Liveshows überstehen, um letztendlich im großen Finale als strahlender Gewinner von „X Factor“ 2011 die Bühne zu verlassen. Der 29-jährige Polizist aus Duisburg hatte mit Juror Till Brönner tatkräftige Unterstützung. Für den 40-jährigen Juror war es der zweite Titel in Folge.

Zunächst musste jeder Act zwei Mal auf die Bühne. Mit der Show versuchte man, die Zuschauer vor dem TV davon zu überzeugen, dass sie für einen anrufen. Eigentlich galten Nica und Joe als die heimlichen Favoriten auf den Sieg. Doch sie mussten sich schon nach der ersten Runde verabschieden. Die beiden nahmen es mit Fassung. Sarah Connor hatte damit keine Chance mehr, als Jurorin die Show zu gewinnen.

Als musste die Entscheidung zwischen Raffaela Wais und David fallen. Beide hatten nur noch eine Chance, das Publikum von sich zu überzeugen. Mit einem Titel aus dem Juryhaus traten sie dann ein letztes Mal auf der X Factor-Bühne gegeneinander an. Am Ende setzte sich David durch. Der Sänger aus Duisburg überzeugte aber nicht nur mit seiner tollen Stimme. Der 29-Jährige hatte einfach unheimlich viel Gefühl, welches er perfekt auf der Bühne in Szene setzen konnte.

von Alexander Hirsch