Youtube-Hit: Holocaust-Überlebender tanzt “I will survive” in Auschwitz

Die neuste Youtube-Sensation im Internet stellt ein Video dar, in dem ein Holocaust-Überlebender zu Gloria Gaynor´s Disco-Hit “I will survive” mit seiner Familie im KZ tanzt.

Adolek Kohn hat das Video zusammen mit seinen drei Neffen und der Tochter im Jahre 2009 in verschiedenen Vernichtungslagern der Nazis aufgenommen. Nicht die die Tanzfläche einer Discothek stellt das Szenario der bizarren Vorführung, sondern die Konzentrationslager in Auschwitz, Dachau und Theresienstadt.

Den Hintergrund bildet keine schimmernde Spiegelkugel, die bunte Leuchteffekte an die Decke wirft, sondern das Eintrittstor zum KZ mit der makaberen Aufschrift “Arbeit macht frei”.

Der 89-Jährige Kohn war seinerzeits von den Nationalsozialisten nach Auschwitz deportiert worden. Nach eigenen Aussagen gegenüber dem Nachrichtensender “BBC”, wollte Kohn eigentlich nie mehr an diesen Ort des Grauens zurück, doch seine Tochter und die Enkel hätten ihn vom Gegenteil überzeugt.

Das Video in Youtube mit der tanzenden Familie wurde schon mehr als 500 000 mal gesehen und hat viel Kritik aufgeworfen, jedoch auch viel Zustimmung erhalten.

von Martin Richard Schmitt